YOGA

VERBINDUNG VON KÖRPER, GEIST & SEELE

Stille und Ruhe finden.

 

DAS ZUR RUHE BRINGEN DER GEDANKEN

Sorgen und Kummer verschwinden.

 

TIEFE VERBUNDENHEIT & EINKLANG

Mit uns selbst und unserer Umwelt.


WAS IST YOGA?

 

Wir denken heute an freaky Posen und Verbiegungen des ganzen Körpers.

Zurecht haben viele Menschen erstmal Respekt davor, wenn sie denken, dass DAS Yoga ist. Häufig höre ich die Menschen sagen "ich muss erstmal beweglich werden, um mich in deine Stunde zu trauen". Das ist ganz schön traurig, denn Yoga ist nicht schwer. Yoga passt sich deinem Körper an und nicht anders rum. 

Yoga ist kein Sport mit Leistungsgedanken sondern eine 5000 Jahre alte Philosophie aus Indien. Das Wort "YOGA" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Verbindung, Einheit, Harmonie". Das Ziel dabei: die Balance von Körper, Geist und Seele. 

Yoga beinhaltet Entspannung (Savasana), Konzentration und Meditation, Atemtechniken (Pranayama), körperliche Übungen (Asanas), gesunde Ernährung und positives Denken. 

Früher war Yoga reine geistige Arbeit. Nach und nach wurden die positiven Auswirkungen der Asanas (körperliche Übungen) erkannt, sodass wir heute beides kombinieren. Denn unsere heutigen Körper sitzen zu viel und bewegen sich zu wenig. Mit den Asanas versuchen wir dies auszugleichen. 

Yoga soll erlebt und gefühlt werden. Das funktioniert nicht mit unserem rationalen Verstand, sondern nur mit unserem Herzen! 



 

 

 

BENEFITS

 

Regelmäßige Yogapraxis bringt Balance in unser Leben. Es schenkt uns mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit, Selbstvertrauen und Energie. Yoga macht stark und flexibel - es fördert unsere Gesundheit. Und Spaß macht es auch noch.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass es eines der besten "Mittel" für Stressbewältigung ist. Verspannungen lösen sich, Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen werden gelindert. Die Abwehrkräfte und das Immunsystem werden gestärkt. Hinzu zählen mehr Lebensfreude und Energie, verbesserte Konzentrationsfähigkeit und geistige Klarheit. 

Yoga gibt uns neben all den positiven körperlichen Aspekten offensichtlich Etwas, was wir mittlerweile fast verloren haben:

VERBINDUNG ZU UNS SELBST

VERTRAUEN

ACHTSAMKEIT 

LOSLASSEN 

AKZEPTANZ 

ANKOMMEN 

FURCHTLOSIGKEIT 

BALANCE

TIEFE INNERE RUHE

 

YOGASTUNDE ABLAUF

 

Eine klassische Hatha-Yogastunde dauert 75-90 min.

Um den Alltag loszulassen, beginnt die Stunde mit einer Anfangsentspannung. Atmen, Konzentrieren, Fühlen - ganz einfach und simpel. Es folgen Atemübungen (Pranayama) um den Sauerstoffgehalt in deinem Körper zu erhöhen, deine Energien zu aktivieren und sie zu harmonisieren. Danach werden die Gelenke gelockert und mobilisiert - meist durch ein paar Sonnengrüße.  Die Yogastellungen (Asanas)nehmen den größten Teil der Yogastunde ein und verbinden dich mit deinem Körper. Am Ende der Yogastunde wirst du mit einer Tiefenentspannung (Savasana) für deine "Arbeit" belohnt und kannst spätestens hier wunderbar loslassen.

Wir atmen während der gesamten Praxis gleichmäßig und entspannt in den Bauch, sind konzentriert bei der Sache und bewegen unseren Körper - ganz ohne Leistungsgedanken. Kein Vergleich mit den anderen, keine Challenge. Du darfst dich mit Genuss bewegen, spüren und fallen lassen. IM YOGA BIST DU PERFEKT, GENAU SO WIE DU BIST!

Mit neuer Kraft und Energie, mit Ausgeglichenheit und Balance gehst du nach der Yogastunde zurück in deinen Alltag und bist irgendwie... naja, wie soll ich es beschreiben...  glücklich und zufrieden.